Eventbericht: Lancierung von Emyun Sportswear

Selbst nach drei Tagen muss man diese Teile nicht waschen! – Salvatore Mandrà, CEO EMYUN.

Die Kampfansage stammt von Salvatore Mandrà, Gründer und CEO des neuen Sportswearlabels EMYUN, der mit der neuen Kollektion, die Lücke zwischen Couture und Sports Apparel zu füllen versucht. Mandràs Vision war es elastische Mode herzustellen, die einerseits einem Marathon Stand hält und dennoch auf synthetische Materialien komplett verzichten kann. Gemeinsam mit seinem Team und der Designerin Mélisande Grivet stellte er im Al fresco Garden Restaurant des Widder Hotels in Zürich die erste EMYUN Kollektion vor. Am Anlass waren einige Testimonials vor Ort, wie auch das bekannte schweizer Model und Bloggerin Sylwina, welche sich gleich als Aushängeschild unter die Gäste mischte und auch Kevin Lütolf, der als Model für das Lookbook posiert hatte, war vor Ort mit dabei um die Werbetrommel anzukurbeln. Für den Launch trug Sylwina ausserdem zum kulinarischen Konzept bei, das genau wie die Kleidung, einen verantwortungsvollen doch ästhetischen Umgang symbolisieren soll.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Salvatore Mandrà, CEO EMYUN

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mélisande Grivet, Fashion Designer von EMYUN

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sylwina und Kevin unterstützten den Kampagnenlaunch unter anderem als Models für das Lookbook.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

„Conscious Food for conscious wear“ – Sylwina zauberte zusammen mit den Küchenchefs des Widders einen passenden Apéro.


Materialien: Jedes Stück besteht zu 100% aus neuseeländischer Merinowolle, die normalerweise in Bergregionen zum Einsatz kommt. Durch die Beschaffenheit der Textilien haben die Stücke einen antibakteriellen Effekt und sind deswegen geruchlos. Daher auch die Aussage, dass man die Teile mehrmals tragen kann, ohne sich sorgen um die eigene Hygiene machen zu müssen.

Design: Alle Teile werden in der Schweiz entworfen und in Norditalien weiter verarbeitet. Die Herrenkollektion, die ich vor Ort zusehen bekam, war sehr minimalistisch und schlicht gehalten. Auf auffallende Musterung oder plakative Labels wurde bewusst verzichtet und auch von den Farben her (Facetten von Blau- und Grautönen) kamen alle Stücke sehr zeitlos rüber. Einzig allein die Schnitte, welche an manchen Stellen wie der doppelte Stoff am Rückenteil eines Polos (auch „Carré“ genannt) oder der verspielte offene Kragen, erinnerten an Elemente der High End Fashion.

Comfort: Von der Haptik her kann man sich gut vorstellen, wie angenehm sich die Kleidung bei grossen Sportbewegungen anfühlen wird – weich wie eine zweite Haut!  Zudem dient die Verarbeitung von atmungsaktiver Merinowolle, dass man nicht allzu sehr in der Kleidung schwitzen wird und die Temperatur den Umständen entprechend reguliert wird. Dadurch wird man weniger Schwitzen müssen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Produktionshinweise EMYUN

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sneakpeak Herrenkollektion SS16

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sneakpeak Herrenkollektion SS16

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sneakpeak Herrenkollektion SS16

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Vor Ort zeigte sich Rey Rodriguez komplett in EMYUN.

Fazit: Der Hype um bewusste Mode aka Conscious Fashion hat auch in der Sportswear zunehmend an Bedeutung gewonnen. Nicht nur globale Modeketten wie H&M und Zara sind auf diesen Zug aufgesprungen, vermehrt werden auch von High-Fashion-Couture-Labels Sportskleidung hergestellt und für mehrseitige Editorials abgelichtet. 

Vorerst wird die Kollektion von EMYUN bei Grieder an der Bahnhofsstrasse In Zürch ins Sortiment aufgenommen, in der Romandie findet man die erste Kollektion in Bon Genie in Lausanne und bei Hofstetter Sports in Genf. Eine zweite Kollektion mit Fokus auf sportliche Accessoires und Rucksäcke ist nach Eigenaussage des Teams auch schon in Planung. Ich bin gespannt wie es mit dem High End Sportswear Label EMYUN weitergehen wird. Feststeht der Wettkampf im hartumringten High-End-Sport-Segment hat erst begonnen!

Weitere Infos unter: www.emyun.ch

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s