Swiss Deluxe Hotels VIP Golfturnier  

Anlässlich des dritten Swiss Deluxe Hotels Golfturniers durfte ich an mehreren Events teilnehmen und die besten Adressen von Crans-Montana kennenlernen. 

Unter den Gästen des Freundschaftsturniers waren Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Wirtschaft, auch der Schweizer Schauspieler Marco Rima und mehrere Hoteldirektoren folgten der Einladung!

Als Ehrengast wurde Profigolfer Julien Clément eingeladen, der nicht nur an zwei Löchern sein Können zur Schau stellte, sondern auch die Gäste mit seinen Trickshots unterhielte. Für die Gäste stand er ausserdem an der Sponsorswall für Fotos bereit.

U41A4807

Zusammen mit Pro Golfer Julien Clément (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels)

Für mich gab es bisher wenig Berührungspunkte mit dem Golfsport. Aber nach meinem zweiten Aufenthalt in Crans-Montana, auch als „Golfers Paradise“ bekannt, überlege ich mir vielleicht doch das Golfeisen in die Hand zu nehmen und erste Schritte auf dem Golfplatz zu wagen und schliesslich die Platzreife zu machen.

Zur Vorbereitung des Turniers und aller Events davor und danach verbrachte ich insgesamt vier Tage in Crans-Montana inmitten der Walliser Berge. Das Wetter hätte an diesen Tagen nach besser sein können. Ähnlich wie in Gstaad und Zermatt findet man in Crans-Montana auch den romantischen Chaletbaustil mit üppigen Balkonen und süssen Blumenbeeten. Jetzt im Sommer war es zwar etwas ruhiger, jedoch wird sich dies ändern, wenn am 1. September die OMEGA European Masters losgehen und die besten Pro Golfer der Welt auf dem weltberühmten Golf Platz Crans-Sur-Sierre gegeneinander antreten.

1F6A4342

 Golfen vor unglaublicher Bergkulisse (Foto: Miglionico/ Swiss Deluxe Hotels)

U41A5151

Trickshots von Julien Clément (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels)

DSC_0002

Chaletarchitektur in Crans-Montana (Foto: Zenz)

Cocktailparty auf dem Golf Course Guarda Golf

U41A5092

Cocktailparty by Moet Hennessy und Guarda Golf Hotel (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels)

Ein weiteres Highlight war der Cocktailanlass von Moet Hennessy auf dem anliegendem Golfplatz vor dem Guarda Golf Hotel & Residences. Hier kamen die Gäste in den Genuss der neusten Cocktailkreationen von Veuve Clicqot Rich. Das ganze Setup mit den weissen Stehtischen und den orangefarbenen Sonnenschirmen brachte richtig Sommerstimmung auf, nur ein DJ hätte meiner Meinung nach gefehlt. Andererseits konnte man sich in lockerer Atmosphäre bestens unterhalten und schliesslich spricht die umgebende Natur für sich!

Vor Ort begrüssten uns Simon Schenk, Gastgeber und Direktor des Guarda Golf Hotels und Nadine Fau, CEO Moet Hennessy Suisse. Zusammen mit dem LeCrans Hotel & Spa gehört das Guarda Golf zu den zwei Swiss Deluxe Hotels der Region. Obwohl das Guarda Golf Hotel nur 15 Zimmer hat, ist der Service und das Ambiente erstklassig, vor allem die Sonnenterrasse hat es mir angetan!

U41A5117

General Manager Simon Schenk begrüsst seine Gäste (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels)

U41A5112

Nadine Fau ist sichtlich erfreut über das erfolgreiche VIP Golfturnier (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels)

U41A5040

Für Erfrischung sorgten die neuen Veuve Clicqot Rich Cocktailkreationen. (Foto: Miglionico/Swiss Deluxe Hotels) 

 

Ein Gourmetdinner mit 3000er-Bergpanorama

Mit zwei organisierten grossen Reisebussen ging es mit den samt 100 Gästen hoch hinauf auf 1700 Metern zum LeCrans Hotel & Spa, wo eine kulinarische Präsentation der Superlativen stattfand. Für die Gäste des Golfturniers zauberte Sternekoch Pierre Crépaud und sein Team ein 8-Gänge-Menü der Superlativen. Begleitet wurden alle Gänge mit ausgewählten Weinen von Baur au Lac Vins.
Meine Sitznachbarin Rita, die mehrere Jahre als Skilehrerin tätig war, erzählte mir, dass sie heute nicht mehr wüsste, welchen Sport sie bevorzugen würde: Skifahren oder Golfen. Was sie besonders am Golf liebt, ist die Etikette auf dem Golfplatz. Es gibt so viele Regeln, die man beachten muss abhängig von welchem Modus man spielt. Dieses Turnier beidpielsweise fand im Texas-Scramble-Modus statt, d.h. vier Teilnehmer spielen in einem Flight gegen andere Teams an.

5* Hotel Royal

Drei Nächte habe ich im 5* Royal Hotel, welches inmitten vom Zentrum von Crans gelegen ist, verbracht. Von der sympathischen Begrüssung in der Hotellobby und dem Hilfsbereiten Servicepersonal während des Frühstückbuffets der ganze Aufenthalt wurde uns dank dem hilfsbereiten Personal äusserst angenehm gemacht. Preislich liegt dieses Hotel deutlich tiefer im Vergleich zu anderen 5* Häusern. Im stilvoll eingerichtetem Standardzimmer mit Kingsize Bett und grossem Balkon konnte ich mich gut für das volle Programm der nächsten Tage ausruhen und genoss auch den beheizten Indoorpool, die angrenzende Terrasse mit den Sonnenliegen und probierte sogar den Room Service aus. Innert 20 Minuten kamen meine bestellten Gnocchi warm zu mir ins Zimmer geliefert!

Nach einigen Tagen in der französischen Schweiz klappt es auch immer besser mit dem Französisch. Besonders in Crans-Montana fällt mir auf, dass man mit offenen Armen empfangen und nicht gleich weggescheucht wird, wenn man Französisch nicht perfekt beherrscht. Mit 3,5 Stunden Anreisezeit liegt Crans-Montana zwar nicht gleich um die Ecke, aber für Golfer sowie Wintersportler ist dies wahrlich ein Sportlerparadies und die Hotels, die ich besuchen durfte, bieten Erholung und unbezahlbare Panoramen und sattgrüne Wälder, die einem den Atem verschlagen!

DSC_0042

Von aussen unscheinbar: Hotel Royal in Crans-Montana 

wp-1472241129852.jpg

Von innen besticht die frisch renovierte Hotellobby  (Foto: Zenz)

wp-1472241121083.jpg

Gemütlicher Alpenchic im Doppelzimmer im Hotel Royal (Foto: Zenz)

wp-1472241259815.jpg

Beheizter Indoorpool im Hotel Royal (Foto: Zenz)

20160826_205338.jpg

Roomservice-Bestellung, hausgemachte Gnocchi an Tomatensauce (Foto: Zenz)

wp-1472241178221.jpg

Aussicht vom zimmereigenen Balkon (Foto: Zenz)

Foodstops in Crans-Montana

Mal abgesehen von den Restaurants in den Hotels, war ich auch noch in zwei Restaurants im Zentrum von Crans, welche ich euch nicht vorenthalten möchte.

Im Molino, welches man auch von anderen Städten wie Zürich kennt, gibt es die besten Steinofenpizzen in Crans-Montana. Ich genoss eine Pizza «BVULGARI» die seinem Namen gerecht wird: Exklusivste Zutaten wie Rindscarpaccio, Büffelmozzarella und Cherrytomaten.

An einem anderen heissen Sommertag zog es mich und meine Arbeitskolleginnen ins La Marquise Momiji. Wir waren hier am späteren Nachmittag gelandet und obwohl die Küche bereits geschlossen, hatten sie für uns aufgemacht und auf Wunsch extra noch leckere Sushikreationen zubereitet. Obwohl im höheren Preissegment gelegen, ebenfalls sehr empfehlenswert!

wp-1472241139104.jpg

Pizza BVLGARI im Molino (Foto: Zenz)

20160826_205811.jpg

Sashimi und Nigiri Variation im La Marquise (Foto: Zenz)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s